Ursache von Bränden in der Küche sind oft Fettbrände, bei denen überhitzte Pfannen oder Friteusen mit Fett zünden und in Brand geraten. Löschen Sie hier niemals mit Wasser! Durch schlagartiges Verdampfen würde das brennende Fett herausgeschleudert. Schwere Verletzungen und schnelles Ausbreiten des Feuers sind die Folge. Decken Sie den Topf oder die Pfanne mit einem Deckel oder feuchtem Tuch ab, schalten Sie den Herd aus und lassen alles abkühlen. Wenn die Dunstabzugshaube oder Möbel bereits Feuer gefangen haben, verlassen Sie den Raum, schließen die Türen und rufen die Feuerwehr.

Lassen Sie heiße Töpfe auf dem Herd nicht mit Kindern allein. Schnell schiebt ein Kleinkind einen Stuhl an den Herd und greift nach einem Topf. Lebensgefährliche Verbrühungen sind die Folge. Eine Reling um die Kochmulde kann das verhüten. Vorsicht beim Umgang mit heißen Töpfen, wenn Kleinkinder in der Küche sind! Auf dem Weg zum Spülbecken kann man unverhofft über Kinder stolpern. Auch hier sind Verbrühungen die Folge. Legen Sie nie brennbare Gegenstände (Einkaufstüten, Kartons, Küchentücher) auf dem Herd ab. Wenn Kinder unbemerkt eine Kochplatte oder Ceran-Feld einschalten, können diese Sachen in Brand geraten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen