Ordnungsdienst beim Radrennen „Vecia Ferovia“

Am vergangen Sonntag, den 5. August, hat die Freiwillige Feuerwehr Auer wieder für einen reibungslosen Ablauf, beim Großereignis  „Vecia Ferovia“, garantiert. Bei Kaiserwetter starteten die Teilnehmer kurz nach 9. Uhr um die 36 Kilometer bzw. 47 Kilometer lange Strecke nach Molina in Welschtirol zu bewältigen. Die Freiwillige Feuerwehr Auer hatte dabei wieder ehrenamtlich die Aufgabe übernommen, für die nötige Sicherheit im Startbereich zu sorgen. Dazu sperrten die rund 20 Wehrmänner mit mehreren Fahrzeugen verschiedene Straßen und leiteten den Verkehr um. Auch auf einen möglichen medizinischen Notfall waren die Florianijünger mit Notfallkoffer und AED-Gerät vorbereitet. Damit wurde auch beim 22. „Vecia Ferovia“-Radrennen für den Schutz aller Sportler gesorgt werden.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen